Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGB  - Stand 01.06.2020

Online – TICKETSHOP www.planb-tickets.de
plan b.

Inhaber Andy Besirov

Krönerstraße 3a

49525 Lengerich

05481-4023721


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Veranstaltungsagentur plan b.

§ 1 Geltungsbereich
Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) der plan b. Agentur (nachfolgend „plan b.“ genannt) werden durch den Kauf einer Eintrittskarte zu einer unserer Veranstaltungen gültig und gelten für die Besucher der jeweiligen Veranstaltung. Beim Kauf der Eintrittskarten wird auf die Gültigkeit dieser AGB hingewiesen. Beim Betreten einer Veranstaltungsstätte gilt für den Besucher zudem die jeweilige Haus- bzw. Hallenordnung. Das jeweilige Hausrecht am Veranstaltungstag liegt bei plan b..

§ 2 Zutritt zu den Veranstaltungen
Der Zutritt zu einer Veranstaltung von plan b. ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Wird die laufende Veranstaltung vor Ihrem Ende verlassen, ist das Wiederbetreten mit dem Einlasspersonal abzusprechen. In der Regel erhält der Besucher für das Wiederbetreten eine „Auslasskarte“. Nach dem Ende der Veranstaltung ist die Veranstaltungsstätte ohne große Verzögerung zu verlassen.

§ 3 Jugendschutz
Kindern unter 6 Jahren ist der Zutritt zu Veranstaltungen, die auf ein erwachsenes Publikum zugeschnitten sind, auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, untersagt. Zu allen Veranstaltungen werden Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen.

§ 4 Gesundheitsschutz
Bei Veranstaltungen kann es trotz Geräuschpegelüberwachung eventuell zu vorübergehenden Überlautstärken in den Verstärkeranlagen kommen, die ggf. individuell zu Hörschäden führen können. Die Besucher werden daher aufgefordert, für sich selbst Schutzmaßnahmen (z.B. Ohrstöpsel) zu ergreifen und ausreichend Abstand zu den Lautsprecherboxen zu halten.

§ 5 Verbot des Eintrittskarten-Handels
plan b. hat das alleinige Recht am Veranstaltungstag in der Veranstaltungsstätte und im Vorfeld Eintrittskarten für die betreffende Veranstaltung über verschiedene Vertriebswege zu verkauften. Dritten ist der Verkauf von Eintrittskarten untersagt, außer plan b. hat mit den Zwischenhändlern einen Vertrag. Dies sind dann beispielsweise Eventim (www.eventim.de), Reservix (www.reservix.de), AdTicket (www.adticket.de). Auf keinen Fall hat plan b. eine Kooperation mit Viagogo oder ähnlichen Plattformen, die Tickets zu vollkommen überteuerten Konditionen anbieten. Der gewerbliche Wiederverkauf von Eintrittskarten ist untersagt, auch auf Plattformen von eBay. Private Weitergabe sollte im Bedarfsfall vorher mit plan b. abgesprochen werden, da es teilweise eine Art Personalisierung gibt.

§ 6 Persönlichkeitsrechte / Programmmitwirkung
Bei der Veranstaltung wirkt der Zuschauer im Programm mit und erklären sich hiermit als Besucher der Veranstaltung damit einverstanden, dass er möglicherweise bei der Ausstrahlung der Aufzeichnung dieser Veranstaltung via Rundfunk und/oder TV oder Ihrer sonstigen Verwertung (insbesondere Presse oder Social Media Kanäle der Künstler bzw. der Veranstaltungsagentur plan b. und dessen Inhabers) im Bild zu sehen ist. Im Falle einer Aufzeichnung wird dies durch Aushang im Veranstaltungsort bekannt gemacht.

§ 7 Haftung
Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit plan b., ihr gesetzlicher Vertreter oder ihre Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.
plan b. haftet nicht für verlorengegangene oder gestohlene Gegenstände, insbesondere der in § 8 und 9 näher bezeichneten und ggf. in Verwahrung genommenen Gegenstände.
plan b. haftet nicht für die Garderobe am Veranstaltungsort.


§ 8 Ton-, Bild- und Filmaufnahmen / Urheberrechte
Es dürfen keine Ton-, Bild- und Videoaufnahmen von der Veranstaltung gemacht werden. Daher ist das Mitbringen von Tonaufnahmegeräten, Foto-, Film- und Videokameras aller Art nicht gestattet. Pressefotografen, die von plan b. einen Fotopass für die Veranstaltung erhalten haben, sind hiervon ausgenommen. Sie dürfen jedoch nur in den Ihnen zugewiesenen Zeitfenstern, an den Ihnen zugewiesenen Stellen fotografieren.

§ 9 Sicherheitsbestimmungen / Mitbringen von Gegenständen
Das Mitbringen von Waffen und waffenähnlichen Gegenständen, Feuerwerkskörpern, Wunderkerzen, Laserpointern, Glas- und Plastikflaschen, sowie Dosen in die Veranstaltungsräume ist strikt untersagt. Bei Zuwiderhandlung wird das Material einbehalten und plan b. behält sich das Recht vor die Person von der Veranstaltung auszuschließen. plan b. behält sich vor, einzelne Besucher und deren mitgeführte Taschen, Rucksäcke, etc. bei Vorliegen konkreter Anhaltspunkte oder sonstiger sicherheitsrelevanter Aspekte unter Abwägung von Sicherheitsinteressen aller Besucher einerseits und dem Persönlichkeitsrecht des betroffenen Besuchers andererseits auf gefährliche Gegenstände zu untersuchen.
Das Mitbringen von Tieren zu den Veranstaltungen ist untersagt. Der Zutritt zu den Veranstaltungen für Partnerhunde, bzw. Blindenhunde ist im Vorfeld der Veranstaltung mit plan b. abzusprechen.


§ 10 Störung der Veranstaltung / Ordnungs- und Sicherheitspersonal
Offensichtlich betrunkenen und berauschten Personen ist der Zutritt zur Veranstaltungsstätte untersagt. Das Recht von plan b., den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten.
Den Anweisungen von plan b., delegiert an seine Erfüllungsgehilfen und die Produktionsleitung/ Sicherheitsdienst, ist unbedingt Folge zu leisten. Dies beinhaltet auch die Zuweisung der Plätze. Bei Zuwiderhandlung erfolgt Verweis aus der Veranstaltungsstätte ohne Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.


§ 11 Absage und Verlegung von Veranstaltungen / Eintrittskarten-Rückgabe
plan b. behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich (in direkter Umgebung) und/oder terminlich zu verlegen. Die Absage wird von plan b. unverzüglich über die Homepage www.planb-tickets.de und/oder www.facebook.com/planbtickets und nach Möglichkeit auch über die Tagespresse, Rundfunk und auf telefonische Anfrage bei plan b. (05481-4023721) bekannt gegeben. Vor größeren Aufwendungen für den Besuch, bzw. die Anreise zu der Veranstaltung wird dringend Einsicht in die o.g. Homepages oder telefonische Anfrage bei plan b. empfohlen.

Eventuell anfallende Kosten für eine vergebliche Anreise, Hotelübernachtungen, Verdienstausfall oder ähnliches werden im Falle einer Absage/terminlicher Verlegung nicht ersetzt. Es wird ausschließlich das Eintrittsgeld, welches auf den Tickets aufgedruckt ist (abzüglich einer eventuell anfallenden Bearbeitungsgebühr), erstattet, falls es sich um eine erstattungswürdige Verlegung/Absage handelt. Die Einordnung dessen obliegt ausschließlich plan b. .

Bei Absagen oder Verlegungen aufgrund der Corona-Pandemie (Covid-19) kommt bei plan b. die gesetzliche Regelung zum Veranstaltergutschein zur Anwendung. Diese besagt, dass plan b. als Veranstalter bei einer Verlegung und/oder Absage aufgrund dieser Pandemie das Recht hat, statt einer Erstattung, die Ausstellung eines Veranstaltergutscheines vorzunehmen. Dieser Gutschein ist dann ausschließlich für die Veranstaltungen von plan b. gültig und ab Ausstellung des Gutscheines 3 Jahre gültig. Mit Beginn des Jahres 2022 kann von den Ticketkäufer:innen dann eine Erstattung des Gutscheines beantragt werden. Der Gutschein muss von den Inhaber:innen der Tickets bis zum Tag der Ersatzveranstaltung (bei Verlegung) oder innerhalb von 6 Monaten nach dem abgesagten Termin (bei kompletter Absage) erfolgen. Die Regelung zum Veranstaltergutschein setzt einige Dinge voraus, die hier nachgelesen werden können: https://www.bmjv.de/DE/Themen/FokusThemen/Corona/Tickets/Corona_Ticket_node.html .

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.


§ 12 Datenschutz
Personenbezogene Daten werden unter Beachtung emäß der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, der DSGVO sowie der sonstigen gesetzlichen Bestimmungen nur im Bezug auf die durchgeführte Veranstaltung verwendet und streng vertraulich behandelt. plan b. ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung erhaltenen Daten der Besucher im Rahmen des Datenschutzrechts zu bearbeiten und zu speichern, Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, soweit dies zur Veranstaltungsdurchführung erforderlich ist.

Die Datenschutzerklärung können Sie unter
hier einsehen.

§ 13 Salvatorische Klausel / Gerichtsstand
Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden AGB unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bedingungen gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung für alle mit plan b. abgeschlossenen oder von ihr vermittelten Verträge, auch im grenzüberschreitenden Verkehr, ist Lengerich.


 

AGBs – Stand Juni 2020